Instandsetzung
von Werkzeugbrüchen

Gerissene Werkzeuge oder abgebrochene Teilsegmente erhalten durch fachgerechtes Ausarbeiten der Bruch- und Fehlstellen und durch das Einschweißen von Speziallegierungen ihren ursprünglichen Zustand der Haltbarkeit zurück.

Hierbei handelt es sich um das Instandsetzungsschweißen zum Beheben von Schäden oder Brüchen, die als Folge einer Betriebsbeanspruchung entstanden sind. Diese Vorgehensweise dient somit dem Beseitigen von Rissen, Brüchen oder Korrosionsschäden, die während des laufenden Betriebes eingetreten sind.

Um eine hohe Standzeit zu erreichen, wird bei uns der gesamte Bruchquerschnitt entnommen. Dieser wird anschließend lagenweise, vollflächig wieder aufgefüllt.  Dabei nutzen wir ein speziell von uns entwickeltes Verfahren, um die Werkzeuge während des Füllschweißens, möglichst verzugsfrei instandzusetzen.

Profitieren Sie hier von unserem Know-How.

So stehen Ihnen die Werkzeuge zeitnah für den nächsten Einsatz zur Verfügung.