Laserfeinschneiden

Das Laserschneiden und Laserfeinschneiden wird dort eingesetzt, wo komplexe Umrisse eine präzise und schnelle Verarbeitung erfordern. Mit Hilfe des Lasers können schmale Schnittfugen (0,1 mm) erzielt und somit Bauteile und Konturen (±0,02 mm) präzise und verzugsarm geschnitten werden, sodass in der Regel nachbearbeitungsfreie und saubere Schnittkanten entstehen.

Die Vorteile des Laserschneidens: Es entstehen keine Kosten oder Wartezeiten durch einen Werkzeugbruch, -verschleiß oder -änderung, sowie Gratbildung durch einen stumpfen Schnitt, denn der Laser arbeitet berührungslos. Daher können kleinste Konturen über ein CAD/CAM-System schnell und problemlos geändert werden. Dabei besteht höchste Wiederholgenauigkeit im Vergleich mit konventionellen Verfahren.  Die Einsatzbereiche der lasergeschnittenen Bauteile reichen von der Medizintechnik über die Feinmechanik bis hin zur Elektrotechnik und der Automobilindustrie.

Wir fertigen Prototypen, Musterteile und Serien. Dabei können wir selbst feinste „Folien“ von 0,02 mm präzise schneiden.

Die Programmierung erfolgt durch ein CAD/CAM-System. Zur Programmerstellung wird eine technische Zeichnung im DXF-Format benötigt

Vorteile Laserschneiden zum Stanzen:

  •  Schneiden unterschiedlicher Materialarten und -stärken
  • keine Kosten oder Wartezeiten durch Werkzeugbruch, -verschleiß oder -änderung, sowie durch einen stumpfen Schnitt
  • nachbearbeitungsfreie und saubere Schnittkanten durch schmale Schnittfugen (0,1 mm) und präzise Konturen (±0,02 mm)
  • höchste Wiederholgenauigkeit
  • schnelle Konturänderungen über CAD/CAM-System möglich