Laserhärten

Das Randschichthärten mit Hochleistungs-Diodenlaser (kurz Laserhärten bzw. Laserstrahlhärten) wird zunehmend  in der industriellen Fertigung, Maschinenbau und im Werkzeugbau eingesetzt. Das Laserhärten ist ein Prozess, bei dem der Energieeintrag mittels Strahlung direkt auf die Bauteilober-fläche erfolgt. Der Laserstrahl glüht dabei kurzzeitig, lokal begrenzt, den oberen Bereich des Werkstoffes auf. Dies führt zu einer Homogenisierung der Kohlenstoffverteilung.

Infolge des geringen Wärmemengeneintrags und der schnellen Wärmeableitung über das Bauteil, wird eine Selbstabschreckung erreicht, wodurch ein „Einfrieren“ des Härtegefüges bewirkt wird. Der Einsatz zusätzlicher Medien zur Abschreckung, wie Wasser, Öl oder Druckluft entfallen. Die Laserhärtung ist für alle flamm- und induktivhärtbaren Werkstoffe einsetzbar.

Vorteile des Laserhärtens:

  • verzugsarm und daher starke Reduzierung bzw. völlige Einsparung von Nachbearbeitungskosten
  • Verkürzung der Prozesskette, da das Härten im bereits fertig bearbeiteten Zustand erfolgen kann, als letzter Arbeitsgang
  • geringste Risiken in Bezug auf Rissbildung
  • verschleißbeanspruchte Zonen können gezielt und konturgenau gehärtet werden
  • die Einhärtetiefe ist materialabhängig und beträgt max. 2mm, im Gegensatz zum Nitrieren
  • hohe Flexibilität und Just-in-Time Lieferung möglich
Laserhärten Alpha Laser Beniamino Moschella KLB-Laser Leistungen

Einsatzbereiche:

  • Laserhärten ist besonders geeignet für Bauteile mit lokal stark belasteter Oberfläche wie:
  • Biegeradien an Gusswerkzeugen
  • Umform- und Schneidwerkzeuge
  • Schließkanten an Druckgussformen
  • Lauf- und Zahnräder
  • Spindel-, Wellen- und Schneckenantriebe
  • Führungen und Anschlagflächen

Besonderheiten der „AL-ROCK“:

  • Fahrwerkstechnologie – mobiles Laserhärten direkt bei Ihnen vor Ort
  • Offset Zoom – die Härtespurbreite ist variabel von 5-30mm punktgenau einstellbar
  • Wärmebildkamera – vollflächige Temperaturüberwachung, höchste Prozesssicherheit an Schneidkanten, Nuten und Ecken durch präzise Wärmeeinbringung
  • Doppelspiegelsystem – schwer zugängliche Konturen können gezielt gehärtet werden
  • Dreh – Kipptisch – eine flexible 3D-Bearbeitung mittels robotergeführtem Laser ist möglich