Standort Lüdenscheid

KLB Standort, Nottebohmstraße 16, 58511 Lüdenscheid

Auf 650 qm Produktionsfläche arbeiten wir für Sie in den Bereichen Laserschweißen, Lasergravieren (auch 3D-Gravuren und Oberflächenstrukturierungen / Narbungen), Laserbeschriften, Laserfeinschneiden und Auftragschweißen in WIG.

Standort Attendorn

KLB Standort, Askay 11, 57439 Attendorn

Auf 1050 qm Produktionsfläche arbeiten wir für Sie in den Bereichen Laserschweißen, Laserhärten, Laserpulverauftragschweißen, Auftragschweißen in WIG und MIG/MAG, Fugen und Füllschweißen von Gesenken, Instandsetzung von Werkzeugbrüchen und schweißen von Prototypen- und Serienbauteilen mittels Robotertechnik.

Ab 2015

Die beiden Unternehmen: Thorsten Raab Schweißtechnik und KLB Laserschweißtechnik fusionieren unter Inhaber und Geschäftsführer Thorsten Raab zu einem Unternehmen.

Als KLB Laserschweißtechnik bieten wir an unseren Standorten Lüdenscheid und Attendorn vielzählige Leistungen im Bereich der Laser- und Schweißtechnik an.

2018

Erweiterung unseres Maschinenparks um eine neue Laserschneidanlage mit Wechselschublade – um effizienter Serien laserschneiden zu können. Zusätzliche Anschaffung einer mobilen Laserschweißanlage mit 900W, nutzbar im Puls- und CW- (Dauerstrichlaser) Modus. Somit können wir diese Leistung / Laserstärke auch direkt bei Ihnen vor Ort zur Verfügung stellen und dem gestiegenen Auftragsvolumen weiterhin gerecht werden.

Wir erhöhen die Geschwindigkeit beim Lasergravieren und Laserbeschriften: Anschaffung einer neuen Anlage mit Fließbandförderung für die Serienproduktion.

Anschaffung einer weiteren Laserschweißanlage mit 600W, diese kann gepulst oder im CW- (Dauerstrichlaser) Modus verwendet werden um aufeinander liegende Bleche mit Durchschweißungen zu verbinden.

2017

Ab jetzt können wir aufeinander liegende Bleche mit Durchschweißungen verbinden. Unsere neue Laserschweißanlage mit 600W, kann gepulst oder im CW- (Dauerstrichlaser) Modus verwendet werden.

2016

Um unseren Kunden im gesamten Bereich der Lasertechnologie zur Seite stehen zu können, haben wir eine mobile Laserhärte- und Laserpulveranlage angeschafft.

2015

Wir weiten unsere Leistungen um das Schweißen von Prototypen- und Serienbauteilen mittels Robotertechnik, sowie das Fugen und Füllschweißen von Gesenken aus.

Anschaffung von drei mobilen Laserschweißanlagen um noch flexibler auf Kundenwünsche reagieren zu können.

Anschaffung eines 3D-Gravierlasers um den gestiegenen Anforderungen im Bereich des Lasergravierens gerecht zu werden.

Von 1997 bis 2015

Zwei Unternehmen - Ein Ziel.

Wir haben fast zwei Jahrzente Firmengeschichte kurz für Sie zusammengefasst.

2015

Umzug in den neueröffneten Standort Attendorn, Askay 11. Von nun an bietet die Firma Thorsten Raab Schweißtechnik das Laser- und Roboterschweißen an.

2014

Kauf einer Halle mit 1050qm Produktionsfläche als zukünftigen Firmensitz der Thorsten Raab Schweißtechnik GmbH & Co. KG.

2012

Nach acht Jahren Tätigkeit als Ein-Mann-Betrieb stellt Thorsten Raab seinen ersten festangestellten Mitarbeiter ein.

2009

Bau von Werk 2 mit Produktion und Verwaltung.

2005

Bau einer eigenen Produktionshalle mit 120qm Fläche in Finnentrop um der stark gewachsenen Nachfrage im Bereich der Schweißtechnik gerecht zu werden.

2004

Thorsten Raab gründet seine unternehmerische Tätigkeit im Bereich der Schweißtechnik. Seine Produktionsfläche ist ein großer Kellerraum. Noch zum Ende des Jahres mietet Thorsten Raab größere Räumlichkeiten in Lennestadt an.

2015

Thorsten Raab übernimmt das Familienunternehmen KLB Laserschweißtechnik GmbH mit Sitz Lüdenscheid von Heiko Koch, der in den wohlverdienten Ruhestand geht.

2006

Anschaffung einer Trumpf Laserschneidanlage, damit wir unsere Kunden auch im Bereich des Laserfeinschneidens bedienen können.

2001

Umzug in unser eigenes Firmengebäude und Neuanschaffung einer weiteren Laserschweißanlage, sowie eines Gravierlasers wodurch wir noch besser auf die Kundenwünsche rund um das Lasergravieren und -beschriften eingehen können.

2000

Wir weiten unseren Maschinenpark auf 4 Laserschweißanlagen aus, um das Auftragsaufkommen bearbeiten zu können und gleichzeitig die Flexibilität zu wahren.

1997

Heiko Koch gründet die KLB Laserschweißtechnik GmbH.